Mittwoch, September 13, 2017

Änderungen an v$diag_alert_ext in 12.2

Vor kurzem hat Markus Flechtner in seinem Blog auf einige Änderungen hingewiesen, die sich in 12.2 für die View v$diag_alert_ext ergeben haben, mit der man die Inhalte aus alert.log und weiteren Log-Dateien via SQL abfragen kann. Was sich leider anscheinend nicht geändert hat, ist, dass dieser Zugriff weiterhin deutlich langsamer erfolgt als der über die X$-View X$DBGALERTEXT. Dafür ist v$diag_alert_ext aber in 12.2 offiziell dokumentiert, was ihre Verwendung an Stelle des X$-Objekts interessanter macht. Wichtiger ist wahrscheinlich noch, dass v$diag_alert_ext inzwischen sinnvolle Werte in der Spalte con_id enthält und dass die View in einer PDB jeweils nur die Einträge des entsprechenden Containers anzeigt. Und für mich ist noch interessanter, dass die ergänzende View V$DIAG_TRACE_FILE einen SQL-Zugriff auf Trace-Dateien ermöglicht. In Summe sieht es danach aus, dass diese Teile der Infrastruktur inzwischen eine recht hohe Stabilität gewonnen haben - in 11.2.0.3 konnte der Zugriff auf die View noch zu recht harten ORA-07445-Fehlern führen und war daher nicht unbedingt ratsam.

Donnerstag, September 07, 2017

impdp mit metadata_only content führt zu gelockten Statistiken

Der Titel sagt eigentlich schon alles, was ich hier ausführen wollte: Frank Pachot weist darauf hin, dass ein auf Metadaten beschränkter Import automatisch die Statistiken lockt, um dafür zu sorgen, dass sie nicht vom nächsten Statistikerfassungslauf mit relativ uninteressanten 0-rows-Einträgen überschrieben werden. Auf diese Weise kann man mit einem metadata_only Import recht gut die Ausführungspläne des CBO vom Quellsystem nachvollziehen. Was den Herrn Pachot dabei ebenso irritiert wie mich ist, dass dieses Verhalten seit 10.2 gilt - und es ihm erst jetzt aufgefallen ist; und mir dann noch etwas später...