Mittwoch, September 28, 2011

Partition Exchange + Indizierung

Über Partition Exchange hatte ich hier vor einiger Zeit etwas geschrieben, musste mich dieser Tage aber noch mal etwas ernsthafter mit dem Thema beschäftigen, und kam dabei zu folgenden Ergebnissen:
  • Wenn man im "ALTER TABLE ... EXCHANGE PARTITION ... WITH TABLE ..." keine Klausel "INCLUDING INDEXES" angibt, dann werden alle auf der Austauschtabelle aufgebauten Indizes beim Exchange UNUSABLE.
  • Beim Aufbau von Indizes muss man den Grad der COMPRESSION berücksichtigen, da man sonst auf "ORA-28665: Tabelle und Partition müssen dasselbe Komprimierungsattribut haben" trifft. Der Fehlertext ist somit also etwas unpräzise, da auch Indizes berücksichtigt werden müssen.
Und noch eine harmlose Ergänzung: zum Monitoring des Stands der Index-Erzeugung kann man neben dem SQL-Monitor, v$session_longopsund den workare-Views auch noch dba_segments heranziehen:

select *
  from dba_segments
 where segment_type = 'TEMPORARY';

liefert Informationen zur Größe des im Aufbau befindlichen Index, der zunächst als temporäres Objekt mit einer technischen Id erzeugt wird, ehe daraus dann das permanente Segment wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.