Freitag, November 02, 2012

Bestimmung von Intervallüberschneidungen

Im OTN-Forum SQL und PL/SQL hat Frank Kulash eine sehr schöne Lösung für das Problem der Bestimmung der Schnittmenge mehrerer Zeitintervalle geliefert, die eine Kombination den analytischen Funktionen LEAD, COUNT und SUM verwendet. Entscheidend ist die Betrachtung der Intervallanfänge als Events, die gezählt und bewertet werden.

Ich hatte ich Thread eine sehr viel sperrigere Variante angeboten, die die Intervalle in ihre Einzelelemente splittete (in diesem Fall Sekunden) - für längere Intervalle könnte man damit ziemlich effektiv Last auf dem Server erzeugen ... (was mir schon klar war, als ich das SQL schrieb: ich wollte erst einmal sehen, ob mir überhaupt eine Lösung für das, wie ich fand, interessante Problem einfallen würde).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.