Donnerstag, März 27, 2014

Langwierige Statistikerstellung mit auto_sample_size

Nur ein knapper Hinweis: Jonathan Lewis zeigt, dass die Verwendung der auto_sample_size seit 11g in Kombination mit der Ermittlung des approximate NDV Mechanismus zu unerwartet langen Ausführungszeiten bei der Statistikerfassung führen kann. Betroffen sind:
  • Auf LOBs basierende virtual columns mit zugehörigen Indizes. Dabei wird das Ergebnis des Funktionsaufrufs im Index gehalten, aber in der Tabelle erscheint nur die Funktionsdefinition, so dass Oracle bei der Statistikerstellung den Funktionsaufruf für jede Zeile ausführen muss - und wenn das approximate NDX Feature verwendet wird, umfasst das herangezogene Sample 100%.
  • IOTs mit overflow segment: auch in diesem Fall führt der approximate NDV Mechanismus unter Umständen zu extremen Effekten, da auf den Index Fast Full Scan zum Zugriff auf das Index Segment (single bloch I/O) fetch by rowid Zugriffe folgen, um die Inhalte des overflow segments zu lesen (was - abhängig vom ClusteringFactor - recht kostspielig sein kann).
Die Darstellung im Scratchpad ist mal wieder recht detailliert, so dass ich die Nacherzählung an dieser Stelle abbreche und diesen Eintrag (ebenfalls mal wieder) nur als Pointer verstehe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Kommentar veröffentlichen