Freitag, Februar 08, 2013

ANSI Join Syntax

Dieser Tage hat Charles Hooper einen Artikel zum Thema ANSI Join Syntax geschrieben, in dem er die in seinem Beispiel auftretenden Transformations-Entscheidungen des CBO genauer untersucht. Ich dachte kurz daran, einen Kommentar zum Thema zu schreiben, sah dann aber, dass so ziemlich alles, was ich anmerken wollte, bereits in einem älteren Artikel beim Herrn Hooper zu finden war, zu dem Tim Hall und William Robertson ein paar Kommentare zur Verteidigung der ANSI-Syntax beigesteuert hatten. Relevanter als die Frage der Lesbarkeit ist aber die lange Bug-Liste, die dort zur ANSI-Join-Syntax aufgeführt ist. Hier noch die Links zu den beiden Artikeln:

Kommentare:

  1. Dass auch die Oracle-Syntax nicht ohne Tücken ist bestätigt der letzte Satz des ersten Artikels. Wie schaut die Bug-Liste für die Oracle-Join-Syntax im Vergleich dazu aus? ;)

    Berechtigte Kritik an der ANSI-Syntax kann ich da keine entdecken, es geht wohl v.a. um die persönlichen Vorlieben des Herrn Hooper.

    Apropos persönliche Vorlieben: Ich bevorzuge die ANSI-Syntax, und die kann man durchaus so hinschreiben, dass lesbarer Code bei rauskommt.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jochen,

    dass persönliche Vorlieben ein zentraler Punkt sind, glaube ich auch. Gerade die alte Garde der Oracle-Spezialisten hängt sehr am (+). Ich kann mit beiden Varianten leben, aber spätestens beim FULL OUTER JOIN bin ich bei ANSI.

    Gruß

    Martin

    AntwortenLöschen